.st0{fill:#FFFFFF;}

Blog

9 Wege Um Mit Deinem Blog Geld Zu Verdienen

By  Sam Peiffer

Viele selbsternannte „Internetgurus“ behaupten, dass man mit Blogs kein Geld mehr verdienen kann. Aber nichts könnte weiter von der Realität entfernt sein. Es gibt nichts besseres als Content Marketing mit Blogs, nur weiss kaum jemand, wie er seinen Blog monetarisieren kann. Heute zeige ich dir wie viel Auswahl du hast, so dass du eine passende Strategie für dich auswählen kannst um mit deinem Blog Geld zu verdienen. Diese Techniken lassen sich fast alle kombinieren. Also sei kreativ!

Google Adsense

Mit Google AdSense kannst du ganz einfach kleine Banner Text oder Bildanzeigen auf deinen Blog schalten lassen. Du wirst dabei nicht von Google sondern von den Leuten bezahlt, die über AdWords werben. Je nach Nische kannst du pro klick von ein paar Cents zu mehreren Euros erhalten. Beim Hosting z.B. verkauft Google einzelne Klicks für mehr als 30€. Das Geld wird dann fair zwischen dir und Google aufgeteilt, sollte jemand auf deine AdSense Anzeige klicken.

Du kannst dir hier einen kostenlosen Google AdSense Account erstellen und in deine Website einfügen. Übrigens bekommen auch YouTuber durch AdSense ihr Geld. Es ist also sinnvoll, wenn du vorhast zusätzlich noch eine YouTube Channel anzulegen. Je nachdem wie viele Websitebesucher du hast, kannst du allein durch AdSense schon ein Vollzeiteinkommen schaffen.

Übrigens sagen viele, dass du auf YouTube pro 1.000 Klicks ca. 1€ bekommst. Das ist aber alles andere als Wahr, denn sie verwechseln „Klicks“ mit „Video Views“, was völlig unterschiedliche Dinge sind. Bei den Video Views schaut man sich nur das Video an und bei den Klicks handelt es sich um Klicks, die zu deiner Website führen. Wenn du wirklich 1.000 Klicks bekommst, kann es sein, dass je nach Nische, 100 € – 2.000€+ auf deinem Konto Landen.

Banner Ads

Neben den Google Text und Bild Anzeigen kannst du auch an Selbsständige Unternehmen Werbefläche auf deinem Blog verkaufen. Du verhandelst mit einem möglichen Partner einen Preis für Impressionen (Preis pro 1.000 mal Anzeigen) und stellst dafür ein Werbebild von ihm, dass auf seine Website verlinkt, in deine Sidebar oder in den Footer deiner Seite.

Du kannst hier wirklich richtig viel Geld verdienen, weil AdBlocker diese Werbung nicht blocken können. Es sind nämlich nur verlinkte Bilder in deiner Sidebar.

Mit Affiliate Marketing und deinem Blog Geld Verdienen

Hast du schonmal darüber nachgedacht Produkte von anderen Leuten zu verkaufen und dafür eine kleine Provision zu bekommen? Super easy, du empfiehlst einfach in einem Artikel ein hammer Produkt, das deine Audience ansprechen könnte und von dem du selbst überzeugt bist. Damit du nicht wirkst wie ein Gebrauchtwagenhändler, lies dir lieber meinen Affiliate Marketing Guide durch und erfahre wie du dich richtig und vor allem sympatisch positionierst.

Kurse verkaufen

Wenn du einen Blog hast, dann bist du ein Experte in dem was du tust. Deine Audience liest ihn ja nicht schließlich ohne Grund. Sie lieben das was du mit ihnen teilst und wollen mehr als nur Posts. Der beste Weg um den Leuten zu helfen, ist durch Kurse, die ihnen genau das Resultat bringen, dass sie sich wünschen. Und natürlich eine festere Bindung zu dir.

Kurse kannst du mega gut in Mitgliederbereichen verkaufen, für die du, je nach Qualität, zwischen 100 und 5.000€ verlangen kannst.

Webinare

Webinare boomen zur Zeit mega. Vor allem Verkaufs- und Trainingswebinare. Du hast hier die Möglichkeit entweder ein Produkt, das das Webinar vertieft oder für ein exklusiv Webinar einen Zugangspreis anzubieten. Wie du ein Produkt in einem Webinar verkaufst, kannst du dir in meinem Social Webinar Hack Post durchlesen.

Pre-frame Joint Venture Artikel

Manche Companies wollen, wenn sie ein neues Produkt auf den Markt bringen, PR über Blogs starten um neue Kunden für sich zu bringen. Dabei geht es meist nicht darum, direkt zum Kauf aufzufordern, sondern einfach ein bisschen Infos und Benefits zum Produkt aufzuzeigen. Dazu Posten sie auf deinem Blog einen langen, aufklärenden Artikel über ihr Produkt und fügen Tracking Codes hinzu.

Nehmen wir an, dass dein Blog im Fitnessbereich ist, dann könnte ein guter Pre-frame Joint Venture Artikel den Wunsch zum Kauf von Boostern der Marke X anregen. Durch Retageting Pixel werden dann später alle Leute, die den Artikel gesehen haben und „vorbereitet“ sind für den Booster, auf Facebook und Google in die Verkaufsseiten geschleust.

Abrechnen würde ich bei dem ganzen prozentual von dem Gesamtumsatz und von den einzelnen Klicks. Du kannst natürlich auch Festpreismodelle nehmen.

Ebooks verkaufen

Schonmal darüber nachgedacht ein Buch zu schreiben? Ebooks sind perfekt um ohne Kosten Geld im Internet zu machen und können super einfach und vor allem schnell geschrieben werden. Das letzte Ebook, mit 80 Seiten habe ich in zwei Tagen geschrieben und verkaufe es für 17$ auf dem U.S. Markt.

Du kannst entweder einen einfachen PayPal Button auf deiner Website einbinden und das Buch selbst verkaufen oder du packst es in Kindle und bewirbst es mit ein paar Blogposts.

eCommerce Shop

Wusstest du, dass die meisten Internetmillionäre aus dem eCommerce kommen? Yep, Online Shops sind in. Denk mal drüber nach… wir bekommen nicht gern etwas verkauft, aber wir lieben es zu kaufen. Frauen stöbern stundenlang im Internet nach Klamotten, Schuhen und Schmuck. Du kannst dir mit Shopify oder WooCommerce einen eigenen Shop erstellen und Produkte verkaufen. Wenn du keine eigenen Produkte hast, mach dir keine Sorgen, dazu kommt später noch ein Artikel von mir zu.

Meine besten eCommerce Ergebnisse habe ich erzielt, indem ich Funnel benutzt und mit Facebook Ads beworben habe. Rekord von meinem Team, mit einem Frischen eCom Funnel, waren ca. 12.875€ Umsatz in 21 Tagen. Mit der richtigen Strategie geht das sehr einfach und ist nur ein Zahlenspiel.

Blog verkaufen

Es gibt Blogs, die für 6- oder sogar 7-stellige Beträge verkauft werden. Solltest du also einen sehr gefragten Blog haben, auf den du keine Lust mehr hast, lass ihn nicht sterben! Ich habe letztens von Neil Patel gehört, dass er sich einen Blog gekauft hat um darauf seine eigene Werbung zu schalten und dafür 100.000€ bezahlt hat obwohl der Blog nicht mehr als 5.000 Besucher pro Tag hatte.

Welche Methode spricht dich am meisten an? Welche hast du schonmal probiert? Hast du noch eine Methode, die ich vergessen habe? Dann schreib mir das doch bitte unten in die Kommentare.

About the author

Ich bin Autor vom Ecom Black Book. Meine Passion ist es dir dabei zu helfen mehr Geld durch ein seriöses Online Business zu verdienen. In meiner Freizeit teile ich auch gern mein Wissen auf YouTube.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >