.st0{fill:#FFFFFF;}

High Ticket Dropshipping: Der Ultimative Ratgeber (Hochpreisige Produkte Online Verkaufen)

By  Sam Peiffer

Brauchst du mehr Hilfe? Bewirb dich auf eine KOSTENLOSE Potenzialanalyse mit meinem Team und wir bauen gemeinsam dein Business auf!

Wenn Du glaubst, dass Du bereit bist, dein Business auf die nächste Stufe zu bringen, dann bewirb dich jetzt und lass uns herausfinden, wie ich Dir helfen kann, dein Dropshipping Business zum explodieren zu bringen.

In diesem ultimativen Ratgeber geht es um das Thema High Ticket Dropshipping, warum dieses so hoch profitabel ist und warum du anfangen solltest, hochpreisige Produkte online zu verkaufen.

Das größte Problem, wenn du dein eigenes Online Business startest, ist oft, dass dir nicht viel vom Kuchen übrig bleibt. Das heißt, du machst vielleicht 500 Euro Umsatz, und am Ende hast du damit nach Abzug von allen Kosten 30 oder 40 Euro verdient.

In diesem Artikel erfährst du, wie du dieses Problem lösen kannst. Ich werde dir zeigen, warum du mit High Tickt Dropshipping starten solltest, was die Vor- und Nachteile davon sind und werde dir sieben Tipps geben, wie du jetzt gleich dein eigenes Dropshipping Business starten kannst.

Die Strategie, um die es hier geht, ist übrigens Teil von meinem Dropshipping Coaching Programm. Dort zeige ich dir diesen High Ticket Dropshipping Prozess im Detail.

Wenn du dich für mein Coaching Programm interessierst, dann kannst du dich HIER für eine kostenlose Dropshipping Potenzial Analyse bewerben, wo wir dann schauen, wie wir dich dazu bringen, dass auch du in den nächsten 90 Tagen deine ersten 10.000 Euro verdienst.

Was ist High Ticket Dropshipping?

Unter High Ticket Dropshipping versteht man den Verkauf von hochrpeisigen physischen Produkten online. Diese haben einen Mindestwert von 50€ und im Idealfall 200€ oder mehr. Dadurch lassen sich hohe Umsätze mit wenig Onlineshop-Besuchern erzielen.

Aber wenn du zwischen 50 und 70 Euro anfängst, ist das schon mal ein sehr guter Startpunkt und absolut zu empfehlen.

Ich werde dir später noch zeigen, was die Vor- und Nachteile von High Ticket Dropshipping sind und warum du unbedingt damit starten solltest.

Warum hochpreisige Produkte online verkaufen?

Also warum ist es denn jetzt besser, hochpreisig zu verkaufen?

Dies lässt sich an einer ganz einfachen Rechnung zeigen

Wenn du im Monat 10.000 Euro Umsatz machen und einen hohen Profit haben möchtest, darfst du kein "Low Price"-Dropshipping machen.

Denn wenn du z.B. ein Produkt für 15 Euro verkaufst, wirst du 666 Verkäufe brauchen, um 10.000 Euro zu verdienen.

Wenn du jetzt pro Produkt zum Beispiel 7 Euro für Werbekosten ausgibst, und 5 Euro Produktkosten hast, dann wirst du insgesamt nur drei Euro Profit machen.

Und wenn du jetzt diese 666 Verkäufe mal diese 3 Euro Profit rechnest, hast du am Ende nur 1.998 Euro. So wenig bleibt dann noch von deinen 10.000 Euro Umsatz übrig.

Ich finde es zwar super, dass du jetzt Sales und sogar Profit machst. Das ist wahrscheinlich schon besser als das, was die Meisten schaffen. Und 20 Prozent sind auch gar nicht so schlecht.

Aber sieh dir mal an, was passiert, wenn du High Ticket Dropshipping machst und statt einem 15 Euro Produkt ein 200 Euro Produkt verkaufst.

Wenn du jetzt von einem 200 Euro Produkt nur noch 50 Einheiten verkaufst, dann sind das auch immer noch 10.000 Euro Umsatz.

Dann geben wir jetzt z.B. 60 Euro für Werbeanzeigen aus, um ein einziges Produkt zu verkaufen.

An Produktkosten haben wir vielleicht 40 Euro, was auch sehr realistisch ist, bei einem Produkt, das du für 200 Euro verkaufst.

Das heißt also, wir geben 100 Euro aus, um 200 Euro pro Verkauf zu machen. Um diese 10.000 Euro Umsatz zu machen, müssen wir das Ganze nur 50 Mal verkaufen.

Das heißt, wir haben hier einen Profit von 5000 Euro.

Wir haben also 2,5 Mal mehr Gewinn gemacht bei gleichbleibendem Umsatz?

Und trotzdem brauchst du knapp 13-mal weniger Traffic, wenn du High Ticket Dropshipping betreibst. Das ist genial.

Stell dir mal vor, wir haben einen Onlineshop gebaut, laden dort dieses hochpreisige Produkt rein und fangen dann an, Werbeanzeigen zu kaufen. Wenn wir pro Tag genau einen Sale machen, können täglich 60 Euro für Werbung ausgeben!


Hier ist was einer meiner Coaching Teilnehmer mir geschrieben hat:

Wenn du das Ganze mit dem niedrigpreisigen Produkt machst, kannst du maximal 10 Euro am Tag ausgeben, um einen Sale zu machen und noch profitabel zu sein.

Da kannst du mal vergleichen, was einfacher ist:

Wenn du bei Facebook Ads für 10 Euro einen Verkauf machen musst, um profitabel zu sein, oder wenn du 60 Euro ausgeben kannst und damit einen Verkauf generierst.

Das ist also der einzige Weg, wie du mit Dropshipping so hohen Profit machen kannst.

Ich hoffe, du konntest dir jetzt ein klares Bild davon machen, was es heißt, hochpreisige Produkte zu verkaufen und warum das so profitabel ist. Schon allein mathematisch gesehen.

Aber ich möchte dir noch ein paar Vor und Nachteile von Hochpreis Dropshipping zeigen, denn es ist nicht alles nur gut und auch nicht alles nur schlecht, wenn man etwas macht.

Du hast noch keinen Onlineshop?

Hol dir deinen kostenlosen Shopify Account und bau noch heute deinen eigenen Onlineshop auf

Vorteile von High Ticket Dropshipping

Zuerst einmal kommen wir zu den vielen Vorteilen, die dir High Ticket Dropshipping bietet.

Nachhaltigkeit

Der wichtigste Vorteil beim hochpreisigen Dropshipping ist die Nachhaltigkeit.

Dadurch, dass wir eben nicht mehr nur kleinere Trendprodukte verkaufen haben wir den Vorteil, dass wir uns auf eine Langzeitnische fokussieren können, die wirklich Evergreen ist.

Das heißt, wenn wir einmal ein Produkt gefunden haben, das funktioniert, dann läuft das über Jahre hinweg.

Auch dadurch, dass wir weniger Verkäufe machen müssen, um so hohe Umsätze und Profite zu erzielen, müssen wir nicht so viele Kunden gewinnen. Das heißt, der Markt ist so gesehen viel größer für uns.

Geringer Kundensupport

Ein weiterer Vorteil ist der niedrige Kundensupport, den du logischerweise benötigst.

Wenn du nur einen Sale am Tag machst und damit trotzdem viele hundert Euro Verdienst hast, dann hast du den Vorteil, dass du nur einen Kunden betreuen musst.

Bei der anderen Methode müsstest du mehrere Kunden betreuen müsstest und sogar den Support auf mehrere Mitarbeiter outsourcen.

Hohe Marge

Der dritte Vorteil von Hochpreis Dropshipping ist, wie gesagt, die hohe Marge.

Das heißt, du kannst viel, viel mehr Geld für Werbung ausgeben und kannst demnach auch viel stärker skalieren.

Langfristiger kannst du so deine Marke besser aufbauen und positionieren, und das alles nur durch die hohen Margen.

Und es ist auch kein Wunder, warum gigantische Firmen wie zum Beispiel Apple nur noch hochpreisige Produkte verkaufen. Was glaubst du denn, was es kostet, ein iPhone herzustellen? Die Marge ist gigantisch.

Weniger Traffic

Der nächste Punkt ist, dass du viel, viel weniger Traffic brauchst, um Geld zu verdienen.

Dadurch, dass du eine höhere Marge hast, benötigst du weniger Verkäufe, um den gleichen oder sogar noch mehr Profit zu machen.

So kannst du dich darauf fokussieren, mit dem bisschen Traffic, was du bekommst, wirklich gut zu arbeiten. Das ist ein genialer Vorteil.

Weniger Konkurrenz

Ein weiterer Vorteil ist, dass du weniger Konkurrenz hast und dich nicht so sehr auf Preiskampf fokussieren musst, weil jemand versucht, deinen Preis zu unterbieten.

Denn geht es um den Mehrwert des Produktes, das du verkaufst. Denn hochpreisige Produkte sind problemlösende Produkte.

Jedes Mal, wenn ein Produkt verkauft wird, bietest du einen Mehrwert. Es ist ganz wichtig, dass du das verstehst.

Du kannst auch Bundle Angebote schnüren und zum Beispiel das hochpreisige Produkt verkaufen und dazu ein kostenloses PDF oder ein Video geben, wo du erklärst, wie man das Produkt am besten benutzt.

Auf diese Weise wirst du die besten Resultate erhalten.

Nachteile von High Ticket Dropshipping

Es gibt aber auch Nachteile beim High Ticket Dropshipping. Schließlich hat alles hat ein paar Nachteile.

Ich finde die Nachteile zwar nicht so gravierend und die Vorteile überwiegen auf jeden Fall. Deshalb empfehle ich es auch für jeden Anfänger.

Aber mach dir einfach mal ein eigenes Bild von den Nachteilen.

Höheres Investment (gefühlt)

Der erste Nachteil vom High Ticket Dropshipping ist, dass du höhere Kosten pro Kauf hast. Aufgrund des höheren Preises der Produkte hast du eben auch höhere Ausgaben.

Das heißt, du hast hier nicht mehr nur 5-15 Euro pro Verkauf, wie bei den niedrigpreisigen Produkten. Beim High Ticket Dropshipping kann es sein, dass du mehr Geld ausgeben musst. Das bewegt sich oft zwischen 30 und 60 Euro.

Aber dadurch, dass die Marge so groß ist, bist du mit dem ersten Sale schon mehr als nur profitabel. Nur du musst dafür halt auch ein wenig in Vorleistung gehen, das ist ganz wichtig zu beachten.

So kann es sein, dass du deinen Store erstmal für eine Woche laufen lassen musst und erst dann deinen ersten Sale machst.

Du musst am Anfang zwar etwas mehr investieren, doch sobald du die ersten Sales machst, wird dein Business unglaublich hohen Profit abwerfen.

Deshalb ist es ganz wichtig, dass du hier langfristig denkst.

Keine Impulskäufe

Der nächste Nachteil beim High Ticket Dropshipping ist, dass die Sales hier keine Impulskäufe mehr sind.

Beim Low Price Dropshipping entstehen viele Käufe spontan, da die Kunden einfach ein günstiges Produkt sehen, das sie haben wollen.

Doch bei den hochpreisigen Produkten werden sie nicht mehr einfach so spontan kaufen.

Die Leute wollen sich zuerst ein wenig informieren. Sie wollen Social Proofs und Reviews sehen. Sie wollen sehen, dass das Produkt qualitativ ist.

Deshalb musst du dich bei hochpreisigen Produkten stärker auf das Branding fokussieren und eine Marke aufbauen, der die Kunden vertrauen.

Und das ist halt einfach ein kleiner Nachteil. Denn dadurch wirst du einfach nicht so viele Produkte verkaufen, wie wenn du dich auf Impulskäufe fokussierst.

Kein AliExpress

Der letzte Nachteil vom High Ticket Dropshipping ist, dass du kein AliExpress nutzen solltest.

Denn das ist dafür bekannt, dass es keine guten Produkte hat und dass die Versandzeiten lange sind. Auf diese Weise wirst du keine Produkte zu hohen Preisen verkaufen können.

Deshalb empfehle ich jedem, hochqualitative Supplier zu nutzen. Lieferanten, die wirklich gute Qualität liefern, schnell sind und vielleicht sogar mit DHL und FedEx arbeiten.

Außerdem sollte die Möglichkeit bestehen die Lieferung mit eigenem Logo und Verpackung zu branden, wenn sich das Produkt dann wirklich gut verkauft. So sieht das Ganze richtig edel aus und ihr könnt euch von anderen Dropshipper unterscheiden.

7 Tipps für High Ticket Dropshipping

Ich will dir jetzt auch noch sieben Tipps mit an die Hand geben, sodass du dann auch in der Lage bist, das Ganze selbst umzusetzen.

Die besten Nischen für Dropshipping

Der erste Tipp ist einfach, dass du dich auf bestimmte Nischen fokussierst. Konzentriere dich auf einen bestimmten Bereich.

Gute Nischen für High Ticket Dropshipping sind zum Beispiel Office Möbel (z.B. Standing Desks), Smart Home, Elektro Bikes, Ausstattung für das Heimkino, Uhren und hochwertigen Schmuck mit guter Qualität, Drohnen oder andere Elektroartikel.

Du kannst natürlich auch überlegen, was Leute mit viel Geld denn so als Hobby haben und wofür die ihr Geld ausgeben. Dann eignen sich zum Beispiel Produkte zum Angeln oder Golfspielen besonders. Ziel ist es immer Menschen aus der oberen Mittelschicht anzusprechen. Verkaufe niemals etwas an"arme" Menschen.

Es sind ja auch höhere Preise, und die müssen irgendwie bezahlt werden. Das heißt, du kannst nicht jedem Typen einfach so etwas verkaufen, sondern du musst dir ganz klar überlegen, wer eigentlich derjenige ist, dem du hier etwas anbieten möchtest.

Fokussiere dich auf die Produktqualität

Der nächste Tipp für den Verkauf von High Ticket Dropshipping Produkten ist, dass du dich wirklich auf die Qualität deines Produktes fokussiert.

Du musst deine Kunden zufrieden stellen, da es bei diesen Produkten schließlich auch um mehr Geld geht und die Käufer guten Service erwarten.

Hier helfen, wie oben bereits erwähnt, auch hochqualitative Lieferanten und auch Hersteller, die das Ganze für dich machen. Nutze bitte niemals AliExpress, das ist kein guter Lieferant.

Schneller Versand

Sorge deshalb also für einen schnellen Versand mit FedEx, DHL und natürlich mit Tracking.

Denn es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die Kunden zu lange warten müssen.

Deshalb empfehle ich dir, gleich am Anfang den besten Versand zu nehmen und Tracking Nummern hinzuzufügen. Dann bist du gut vorbereitet und kannst super schnell verkaufen.

Zielgruppe und Konkurrenz analysieren

Als nächstes solltest du eine wirklich ausführliche Zielgruppenanalyse, aber auch eine Konkurrenzanalyse machen.

Du musst ganz genau wissen, wer deine Konkurrenz ist und was du von Ihnen adaptieren kannst. Was funktioniert gut? Wo gibt es Verbesserungspotenzial?

Auch deine Zielgruppe musst du gut kennen. Du musst ganz genau wissen, was die Leute für Marken mögen, welche Magazine oder Bücher sie lesen und auf welche Events sie gehen?

Das musst du alles wissen, um die Kunden richtig anzusprechen. Wenn du deinen Kunden genau kennst, wird das Marketing sehr einfach.

Sei konsistent im Branding – doch bleibe minimalistisch wie Apple

Sei konsistent in deinem Branding. Das ist ganz wichtig in drei Bereichen:

Produktfotografie & Videos

Nimm nicht einfach irgendwelche Fotos oder Videos, die schlecht produziert sind, sondern schick die Produkte z.B. einem Fotografen zu, der für dich tolle Fotos aufnimmt.

So hast du am Ende ein hoch qualitatives Ergebnis für dein Marketing. Man sollte das Produkt in Anwendung sehen und genau erkennen, wo der Nutzen des Produkts liegt.

Hier solltest du auf jeden Fall auch investieren, wenn du deine Produkte gut branden willst.

Überzeugende Verkaufstexte

Da hilft es nicht, einfach nur irgendwelche Features aufzuzählen, was das für Eigenschaften hat, und dann zu hoffen, dass sich das verkauft.

Jede einzelne Eigenschaft hat einen Nutzen und eine Bedeutung. Bei einer Bratpfanne kannst du z.B. sagen, die ist Teflon beschichtet. Und das bedeutet für dich, dass dein Essen nie wieder anklebt, dass deine Frau sich nie wieder beklagt, dass dein Essen nach Rauch schmeckt und so weiter.

Bei guten Verkaufstexten geht es immer um Gefühle und um den Nutzen des Produkts.

Guter Kundenservice

Du brauchst einen guten Kundenservice, der potentiellen Käufern weiterhelfen und Sie zum Kauf bewegen kann.

Ganz wichtig ist, dass diese Person im Support auch ganz genau weiß, was sie sagen muss, wenn z.B. ein Kunde eine Frage zum Produkt hat.

Jede Frage ist ein Einwand, der die Person vom Kaufen abhält. Und da kannst du nicht einfach nur irgendeine dahergelaufene Person nehmen, die gar keine Ahnung hat, was sie da eigentlich macht, sondern du musst für diese Person eine klare Schulung erstellen.

Da kannst du zum Beispiel ein Dokument erstellen, wo genau steht, was zu tun ist, wenn eine bestimmte Frage aufkommt.

Diese SOP (Standard Operating Procedure) ist ein Prozess, den die Person im Support dann einfach machen muss, und dann funktioniert das Ganze.

Dadurch kannst du für deinen Support jede beliebige Person einstellen. Diese geht dann durch diesen Prozess und ist dann in der Lage, eigenständige Entscheidungen zu treffen.

Starkes Re-Marketing

Ein weiterer wichtiger Tipp für erfolgreiches High Ticket Dropshipping ist Re-Marketing. Du musst dich darauf fokussieren, hauptsächlich Re-Marketing zu machen.

Dadurch, dass es hier nicht um Impulskäufe geht, ist es viel schwerer neue Kunden zu gewinnen.

Du musst also Kunden, die bereits bei dir gekauft haben, für dein Marketing nutzen. Zeig deiner Zielgruppe mit Testberichten, dass deine Kunden zufrieden sind.

So kannst du Leute, die kurz vor dem Kauf stehen, überzeugen, das Produkt zu kaufen.

Sammle Testimonials

Der letzte Tipp ist, so viele Testimonials wie möglich zu sammeln. Dies ist die Voraussetzung für das Re-Marketing.

Schick deinen Kunden E-Mails, bitte Freunde und Verwandte, die Produkte zu testen, und lass deine Kunden sprechen.

Dies zeigt unentschlossenen Käufern, dass es viele gute Meinungen über dein Produkt gibt.

So kommt das Ganze von selbst ins Rollen. Deine Kosten pro Kauf werden sinken und du wirst richtig Spaß haben.

Die Leute werden gerne bei dir kaufen. Sie werden auch wieder einkaufen, weil deine Produkte wirklich Mehrwert stiften. Und so kriegst du natürlich auch wieder mehr Testimonials.

Mein Fazit zu High Ticket Dropshipping

Solltest du jetzt als Anfänger damit anfangen High Ticket Dropshipping zu machen und hochpreisige Produkte online zu verkaufen?

Definitiv ja!

Bei diesem Dropshipping Modell ist es wesentlich einfacher Gewinn zu machen. Du benötigst weniger Traffic, da du weniger Sales brauchst, und wirst langfristig durch die hohen Margen viel mehr Profit machen.

Gefällt dir der Beitrag und du willst Mehr?

Bewirb dich für eine kostenlose Potenzial Analyse um mit mir gemeinsam dein Dropshipping Business zu starten oder zu skalieren...

Wenn Du glaubst, dass Du bereit bist, dein Business auf die nächste Stufe zu bringen, dann bewirb dich jetzt und lass uns herausfinden, wie ich Dir helfen kann, dein Dropshipping Business zum explodieren zu bringen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>