.st0{fill:#FFFFFF;}

Blog

Wie Man Ein Buch Schreibt Das Leben Verändert

By  Sam Peiffer

Wie schreibt man ein Buch, das das Leben von Menschen positiv verändert? Das ihnen beim Abnehmen hilft, sie ein eigenes Business aufbauen lässt oder sie glücklicher und motivierter macht? Leute fragen mich immer „Sam, ich möchte gerne Autor werden… wie schreibt man ein Buch, bei dem man weiß, dass es die Leute lieben und das sich auch gut verkaufen lässt?“, was mich immer wieder fragen lässt, warum sie ein Buch schreiben wollen, das jemandem helfen soll?

 

Wie schreibt man ein Buch in nur einem Monat

Man braucht eine Intention, ein Bild – eine Mission, für die man brennt. Sonst hat man am Ende nur einen Haufen Papier mit dem man nichts anfangen kann und ist unzufrieden. Und wenn diese Mission hat, heißt es erst einmal Zeit blocken. Wir müssen wirklich dafür sorgen, dass wir regelmäßig und ungestört schreiben.

Egal ob das nur 20 Minuten am Tag sind oder 4 Stunden. Ich schreibe das immer in meinen Kalender. Wenn es nicht im Kalender ist, ist es nicht real für uns. Du kannst auch anstatt eine gewisse Anzahl von Stunden zu schreiben, auch einfach sagen, dass du mind. zwei Seiten auf das Blatt bringst. So kommst du dir selbst nicht in die Quere. Je nachdem wie viele Seiten du pro Tag schreibst und wie viel Zeit du dir geblockt hast, kannst du auch schon schneller fertig sein als in 30 Tagen.

Wie mache ich das jetzt nun alles, wenn ich eine Idee bzw. Mission und mir Zeit geblockt habe?

 

Wie man die Outline des Buches schreibt

So schreibst du Vor- und Schlusswort mit Impact

Wenn ich ein Vorwort schreibe, frage ich mich immer „Wo ist mein Leser gerade in seinem Leben? / Wo hole ich ihn ab und wo möchte er hin? Welches Resultat kann ich ihm bringen und was möchte er eigentlich erreichen?“ Ich gehe in den Kopf meines Lesers hinein, natürlich nur bildlich gesprochen, und schau was seine Ängste, Träume und Konflikte sind. Ich fokussiere mich zu 100% nur auf ihn. Damit ich auch sicher gehen kann, das ich richtig liege, mach ich so gut wie immer kleine Umfragen, in denen ich genau diese Fragen stelle.

 

Schicken wir sie auf Reise mit 5-7 „How To Chapter“

Du kannst dir vorstellen dass es zwischen „Wo holen wir den Leser ab?“ und „Welches Ergebnis möchte er haben?“ eine Reise gibt, die wir ihn machen lassen. Meistens sind das Schritte oder Wege. Denk mal an Titel wie „7 Wege zur Effektivität“ oder ähnliche.

Nehmen wir an, wir schreiben ein Buch über Motivation, so könnten das erste Kapitel sein „Was ist Motivation“.. das Zweite „Warum Motivation so wichtig ist für uns“ und die nächsten darüber, wie wir mehr Motivation in den Alltag bekommen. Auch hier helfen dir umfragen um genau das zu schreiben, was deinem Leser hilft.

 

Wie man ein Buch schreibt in nur 5 Schritten zu struckturierten Kapiteln

  1. Opening – Warum ist das Kapitel wichtig im Leben des Lesers?
  2. Erzähl eine Geschichte, damit deine Audience ein tieferes und bildlicheres Verständnis bekommt.
  3. Benutze Daten/Statistiken/Fallstudien/Resultate/Testimonials/Research um die erzählte Geschichte zu unterstützen.
  4. Gib den Leseren eine Strategie mit, die sie einsetzen können um das Kapitel zu praktisch anzuwenden. Wichtig ist, dass die Strategie im TÄGLICHEN LEBEN (im Alltag) umsetzbar ist. Hier kannst du Checklisten etc. einbauen, damit sie ganz einfach einen Impact in ihrem Leben erzielen können.
  5. Erzähl zum Abschluss eine kleine, motivierende Story, die dazu animiert loszulegen und das gelernte umzusetzen und mach neugierig auf das nächste Kapitel.

 

Hindernisse beim Schreiben und wie du sie umgehen kannst

Wenn du ein erfolgreicher Schriftsteller werden willst, wirst du schnell auf den „Writers Block“ stoßen. Schreibblockaden sind genau das wonach sie sich anhören… man schreibt einfach nicht. So oft bekomme ich gesagt: „Sam, ich hab alles versucht, aber aus mir kommt kein einziger Satz aufs Papier…wie schreibt man ein Buch, wenn man nicht einmal eine Idee hat“ ich frage dann immer: „Hast du denn probiert mal einfach drauf loszuschreiben?“

Darauf werd ich immer dumm angeschaut, aber es ist so. Schreiben ist ein Verb, oder? Man tut es, indem man es macht – aktiv. Die Inspiration zum Schreiben kommt beim Schreiben. So einfach ist das. Fang einfach an und schreib wild drauf los. Am Besten ist es, wenn du täglich ein bisschen schreibst um Schreiben zur Gewohnheit zu machen. Kreativität auf Abruf kann man lernen.

Viele haben auch ziemliche Angst vor Ablehnung und fragen sich ob sie überhaupt gut genug sind um ein Buch zu schreiben. Oder viel schlimmer.. sie schreiben eins und finden das Endergebnis so scheiße, dass sie es einfach in den Sand setzen. Mit Büchern ist es wie mit Muscheln.. Wenn man sie aus dem Meer holt, sind sie eklig und verschleimt.. dreckig. Dann wäscht man sie, macht sie auf und sucht nach der Perle. Die perle ist noch etwas dreckig aber nach dem Waschen und Polieren kann daraus Schmuck gemacht werden, den man teuer verkaufen kann. Die Leute stehen auf Perlen obwohl sie einmal eklig und verschleimt waren.

Versteh mich nicht falsch.. du sollst dich nicht im Perfektionismus verfangen, sondern erstmal dein Buch von Anfang bis Ende schreiben, bis du deinen Rohdiamanten hast. Editiere niemals beim schreiben und versuche niemals das Erste Kapitel perfekt zu haben, bevor du zum Zweiten gehst. Wie mit der Muschel, ok?

Ich persönlich habe immer wieder Probleme damit, dass ich zu viel in ein Buch hineinpacken will… Man kann nicht alles in ein einzelnen Band packen. Wie man 5 Kilo abnimmt, dabei ein Online Business aufbaut, mehr Motivation und Lebensfreude bekommt und dabei noch die Liebe des Lebens findet sprengt den Rahmen von jedem Buch. Trotzdem spielt man immer wieder gern mit dem Gedanken ein „Meisterwerk“ zu schreiben, das all das enthält. Geh lieber in die Tiefe als in die Breite und fokussier dich auf nur eine einzelne Sache.

 

Jedes Buch muss verkauft werden um zum Bestseller zu werden. Wenn du also erfahren willst, wie du dein Buch veröffentlichen, auf Kindle stellen und auf Amazon eBooks verkaufen kannst, dann solltest du dir den verlinkten Artikel durchlesen.

 

Die Inspiration kommt beim Schreiben selbst. Wenn du dich mit deinen Lesern connectest wirst du nie unter Ideenmangel leiden, denk dran. Wie wirst du den Inhalt aus diesem Post für dich Anwenden? 

About the author

Ich bin Autor vom Ecom Black Book. Meine Passion ist es dir dabei zu helfen mehr Geld durch ein seriöses Online Business zu verdienen. In meiner Freizeit teile ich auch gern mein Wissen auf YouTube.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >